Eldorado für Einbrecher

Eldorado für Einbrecher, was kann man dagegen tun?….

Wie „Welt am Sonntag“ aus der neuen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS)entnommen hat, wird in Deutschland alle vier Minuten eine Wohnung oder ein Haus aufgebrochen. Die Zahl der Diebstähle aus Wohnungseinbrüchenstieg demnach im vergangenen Jahr um 9,3 Prozent auf 132.595. Das ist laut dem Bericht der höchste Wert seit zehn Jahren.

Vor allem geht es den Dieben um elektronischer Geräte wie Laptops und Smartphones. Während vor Jahren die Diebstahlrate im Bereich der östlichen Grenzen Spitzenwerte erreichte. sind es jetzt die Bereiche, die an die Ostsee grenzen.

„Die Kosten kletterten deutlich nach oben. Insgesamt zahlten die deutschen Hausratversicherer rund 430 Millionen Euro, ein Plus gegenüber 2010 von 23 Prozent und so viel wie zuletzt vor 13 Jahren“, sagte Christian Lübke vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gegenüber der „Welt am Sonntag“ . Die durchschnittliche Schadenssumme liegt bei 3050 Euro pro Einbruch. Der Diebstahl in und aus Kraftfahrzeugen ist auf 242.563 Fälle gestiegen. Navigationsgeräte, Radios, hochwertige Klaidungsstücke, mobile Geräte und abgelegte Taschen wecken die Begehrlichkeit der Diebe. Dabei spielt die Tageszeit keine Rolle. Selbst auf dem Parkplatz vor einem Büro machen die Diebe keinen halt vor dem Aufbrechen des KFZ.

Was kan man dagegen tun?

Als erstes sollte man im Alltag achtsamer sein. Jedoch ist trotz hoher Aufmerksamkeit das Risiko eines Einbruches nicht ganz aus zu schließen. Als zweites sollte man wissen, ob seine Hausratversicherung auch optimalen Versicherungsschutz bietet.

Haben sie die richtige Hausratversicherung, die alle Risiken abdeckt? Wir sagen ihnen was in ihrem Vertrag steckt.

Rufen sie uns an 03636 700272